BT: Linke fordert Steuer auf Krisengewinne

Eine Steuer auf Krisengewinne in der Corona-Pandemie fordert die Fraktion Die Linke in einem Antrag (19/28525). Außerordentliche, in Pandemiezeiten erzielte Gewinne von Unternehmen sollen einer so genannten Übergewinnsteuer unterworfen werden. Zudem fordert die Fraktion darin, besondere Gewinne von Digitalunternehmen mit Sitz im Ausland abzuschöpfen. Dazu soll eine Quellensteuer auf die in Deutschland erwirtschafteten Umsätze ab einer bestimmten Höhe eingeführt werden. Die Antragssteller schlagen eine Umsatzgrenze von zehn Millionen Euro vor.

(Quelle: hib 504/2021 vom 19.4.2021)