CDP/CDSB/GRI/IIRC/SASB: Prototyp eines globalen Standards für klimabezogene finanzielle Angaben

-tb- In einem gemeinsam veröffentlichten Bericht haben die fünf größten Standardsetzer für Nachhaltigkeits- und integrierte Berichterstattung dargelegt, wie ihre Rahmenkonzepte und Standards genutzt werden können, um global einheitliche Standards zu nachhaltigkeitsbezogenen Themen zu entwickeln. Die fünf Standardsetzer umfassen das Carbon Disclosure Project (CDP), den Climate Disclosure Standards Board (CSDB), die Global Reporting Initiative (GRI), den International Integrated Reporting Council (IIRC) und den Sustainability Accounting Standards Board (SASB). Die Standardsetzer sind überzeugt, dass eine Erweiterung der finanziellen Berichterstattung (IFRS) um die Kommunikation über Nachhaltigkeitsaspekte notwendig ist, um den Unternehmenswert verlässlich zu ermitteln. Dabei geben die Standardsetzer praktische Beispiele, wie ein solches Ziel erreicht werden kann, indem auf bereits bestehenden Rahmenwerken und Standards aufgebaut wird. Dies geschieht mithilfe eines IFRS-Standard-Prototypen, der als Input für die Trustees der IFRS-Stiftung dienen soll. Die IFRS-Stiftung ist bis dato nicht in die technische Entwicklung des Berichts involviert, berät aber derzeit über die Ausweitung der Festlegung von Rechnungslegungsstandards. Der umfassende Bericht der fünf Standardsetzer für Nachhaltigkeits- und integrierte Berichterstattung ist unter https://29kjwb3armds2g3gi4lq2sx1-wpengine.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/Reporting-on-enterprise-value_climate-prototype_Dec20.pdf verfügbar.