IMAGO / blickwinkel

Bildnummer: 54007142 Datum: 29.10.2009 Copyright: imago/blickwinkel Geschaeftsmann in einer Uhr business man in a clock pointing at a certain time BLWS233208 model released kbdig xtm 2009 quadrat Mensch Menschen Person Personen Leute Erwachsene Mann Maenner 20-30 Jahre jung junger Mann junge Maenner junge Leute junge Menschen junger Mensch Einzelperson Einzelpersonen 1 Person eine Person einzelne Person einzelne Personen Beruf Berufe Berufswelt Arbeit Arbeitsleben Arbeitswelt Business Geschaeftsmann Geschaeftsmaenner Geschaeftsleute Unternehmer Banker Baenker Bankier Bankangestellter Bankangestellte Uhr Uhren Wanduhr Wanduhren Zeit Uhrzeit Zeitdruck Termindruck Zeitnot Zeitmanagement Stress stressig im Stress gestresst Symbolbild Symbolbilder Symbol Symbole Symbolik symbolisch Sinnbild sinnbildlich Symbolfoto Symbolfotos symbolisieren Freisteller freigestellt weisser Hintergrund vor weissen Hintergrund Hintergrund weiss weiss auf weissem Hintergrund ausgestreckte Arme Arme ausgestreckt Arme ausgebreitet ausgebreitete Arme human being human beings persons adult adults grown-up grown-ups man men 20-30 years young guy guys one person single person single persons individual individuals job jobs profession professions commerce business person business persons businessman businessmen salesman salesmen tradesman tradesmen clock clocks wall-clock wall-clocks time pressure of time deadline pressure deadline constraints time management symbol picture symbol pictures symbols symbolism symbolisms symbolic symbolising symbolizing stressed stressed out cut out cut outs cut-out cut-outs cutout cutouts cutted out white background in front of white background white arms outstretched arms stretched out Bildnummer 54007142 Date 29 10 2009 Copyright Imago Angle Business man in a Clock Business Man in a Clock pointing AT a Certain Time Model released Kbdig XTM 2009 Square Man People Person People People Adults Man Maenner 20 30 Years Young young Man Boy Maenner Boy People Boy People young Man Individual Individuals 1 Person a Person Individuals Person Individuals People Occupation Professions Professional world Work Working life Working world Business Business man Businessmen Business people Entrepreneurs Banker Bankers Banker Bank employee Bank employees Clock Watches Wall Wall clocks Time Time Time pressure Deadline pressure Zeitnot Time management Stress stressful in Stress stressed Symbol image Symbol Pictures symbol Symbols Symbolism symbolic Emblem symbolically Symbolic image Icon photos symbolise cut out optional White Background before whitening Background Background white white on white Background outstretched Arms Arms outstretched Arms spread ausgebreitete Arms Human Being Human beings Persons Adult Adults Grown up Grown Oops Man Men 20 30 Years Young Guy Guys One Person Single Person Single Persons Individual individuals Job Jobs Profession professions Commerce Business Person Business Persons Businessman businessmen Salesman salesmen tradesmen Clock Clocks Wall Clock Wall Clocks Time Sure of Time Deadline Sure Deadline constraints Time Management symbol Picture symbol Pictures Symbol Symbolism symbolism Ising symbol symbolizing stressed stressed out Cut out Cut Outs Cut out Cut Outs Cutout Cutouts cutted out White Background in Front of White Background White Arms outstretched Arms stretched out

BAG: Zusätzlicher Arbeitnehmerbeitrag – Auslegung – Bezugnahmeklausel – betriebliche Übung – Mitbestimmung von Entlohnungsgrundsätzen – Regelungsspielraum

Das BAG hat mit Urteil vom 23.2.2021 – 3 AZR 267/20, CLI:DE:BAG:2021:230221.U.3AZR267.20.0 – entschieden:

1. Eine arbeitsvertragliche Bezugnahme auf den Bundes-Angestelltentarifvertrag (BAT) und des ihn ersetzenden Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst in der für Sparkassenangestellte jeweils gültigen Fassung kann auch die in Ergänzung zum BAT geschlossenen für Sparkassenangestellte geltenden Tarifverträge über die betriebliche Altersversorgung erfassen. Dafür spricht, wenn die Satzung einer kommunalen Zusatzversorgungskasse deklaratorisch in Bezug genommen ist (Rn. 28 ff.).

2. Wechselt die Arbeitgeberin ihren Sitz und wird damit eine andere Zusatzversorgungskasse zuständig, ist der daraus folgende Wechsel der Kasse von den versorgungstarifvertraglichen Regelungen im öffentlichen Dienst, die darauf ausgelegt sind, dass für jeden Versicherungspflichtigen nur eine Versicherung bei einer Zusatzversorgungseinrichtung geführt wird, gedeckt (Rn. 34 ff.).

3. Da die Zusatzversorgungskassen des öffentlichen Dienstes ein komplexes System darstellen, das ständig der Notwendigkeit zu Änderungen ausgesetzt sein kann, können Arbeitnehmer die Übernahme von Beiträgen zur Kasse durch den Arbeitgeber nicht aufgrund betrieblicher Übung dahingehend verstehen, dass jede weitere tariflich den Arbeitnehmern zugewiesene Beitragspflicht unabhängig von Anlass und Höhe auch künftig übernommen werden wird (Rn. 38 ff.).

4. Auch wenn der Arbeitgeber mangels Tarifgebundenheit sämtliche Vergütungsbestandteile „freiwillig“ leistet, weil er hierzu normativ nicht verpflichtet ist, besteht kein Regelungsspielraum und damit kein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG, wenn ein zusätzlicher Beitrag von einer Zusatzversorgungskasse kraft Satzung autonom und aufgrund tariflicher Vorgaben festgesetzt wird und wegen arbeitsvertraglicher Bezugnahme im Arbeitsverhältnis zur Anwendung kommt. Die bloße Durchsetzung bestehender, nicht mit einer Gestaltungsmöglichkeit des Arbeitgebers verbundener Rechte unterliegt nicht der Mitbestimmung des Betriebsrats (Rn. 52)

(Orientierungssätze)