-tb- Die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) hat ihre endgültige Stellungnahme zum IASB-Entwurf ED/2021/7 „Tochtergesellschaften ohne öffentliche Rechenschaftspflicht: Angaben“ veröffentlicht. Darin wird grundsätzlich befürwortet, ausgewählten Tochterunternehmen die Anwendung der IFRS-Standards mit reduzierten Angabepflichten zu gestatten. Gleichwohl wird eine Revision des Anwendungsbereichs und einzelner Definitionen empfohlen. Die Pressemitteilung ist unter https://www.efrag.org/News/Project-571/EFRAGs-Final-Comment-Letter-on-the-IASB-ED-Subsidiaries-without-Public-Accountability-Disclosures abrufbar.